Verfasst von: Gunther | November 14, 2009

38. Jesus lässt sich in Kapharnaum nieder

38. Jesus lässt sich in Kapharnaum nieder

(Luk. 4, 31; Matth. 4, 13-16)

Galiläa um das Jahr 50 (Karte von 1923)

Galiläa um das Jahr 50 (Karte von 1923)

Er verließ also die Stadt Nazareth und ging hinab nach Kapharnaum, das am Meere gelegen ist, an den Grenzen Zabulons und Nephtalims, um dort zu wohnen, damit erfüllt würde, was durch den Propheten Isaias gesagt worden: „Land Zabulon und Land Nephtalim, Weg am Meere, Land jenseits des Jordans, Galiläa der Heiden! Das Volk, das in Finsternis saß, sah ein großes Licht, und denen, die im Bereiche des Schattens des Todes saßen, strahlte ein Licht auf.“

***

Vor
Zurück
Inhaltsverzeichnis
Startseite

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: