Verfasst von: Gunther | November 15, 2009

50. Jesus in Jerusalem. Die Heilung des Kranken am Teiche Bethesda

Vierter Abschnitt

Vom zweiten Osterfeste bis zum dritten

781-782 der Stadt Rom

50. Jesus in Jerusalem. Die Heilung des Kranken am Teiche Bethesda

(Joh. 5, 1-18)

Hierauf war das Fest der Juden,1) und Jesus ging hinauf nach Jerusalem.

Teich von Bethesda. Modell

Teich von Bethesda. Modell

Es ist aber in Jerusalem am Schaftore ein Teich, der auf hebräisch Bethesda genannt wird und fünf Säulenhallen hat. In diesen lag eine große Menge Kranker, Blinder, Lahmer, Schwindsüchtiger, die auf die Bewegung des Wassers warteten. Denn ein Engel des Herrn stieg von Zeit zu Zeit in den Teich hinab, und das Wasser wallte auf. Wer nun zuerst nach dem Aufwallen des Wassers in den Teich hinabstieg, wurde gesund, mit welcher Krankheit er auch behaftet war.

Teich von Bethesa. Archäologische Grabungen

Teich von Bethesa. Archäologische Grabungen

Es war nun ein Mann daselbst, der seit achtunddreißig Jahren krank war. Als Jesus diesen daliegen sah und wusste, dass er schon lange krank war, sprach er zu ihm: „Willst du gesund werden?“ Der Kranke erwiderte ihm: „Herr, ich habe keinen Menschen, der mich in den Teich brächte, wenn das Wasser bewegt wird; bis aber ich komme, steigt ein anderer vor mir hinab.“ Jesus sprach zu ihm: „Steh auf, nimm dein Bett und geh fort!“ Sogleich wurde der Mann gesund, und er nahm sein Bett und ging fort.

Es war aber an jenem Tage Sabbat. Die Juden sprachen darum zu dem Geheilten: „Es ist Sabbat; du darfst dein Bett nicht tragen!“ Er antwortete ihnen: „Der mich gesund gemacht hat, der sagte zu mir: Nimm den Bett und geh fort!“ Sie fragten ihn nun: „Wer ist der Mensch, der dir gesagt hat: Nimm dein Bett und geh fort?“ Der Geheilte aber wusste nicht, wer es war; denn Jesus wich der Volksmenge aus, die sich an dem Orte befand.

Darauf fand Jesus ihn im Tempel und sprach zu ihm: „Siehe, du bist gesund geworden. Sündige nicht mehr, damit dir nicht etwas Schlimmeres widerfahre!“

Da ging der Mann hin und meldete den Juden, Jesus sei es, der ihn gesund gemacht habe. Deshalb verfolgten die Juden Jesus, weil er dieses an einem Sabbate tat. Jesus aber erwiderte ihnen: „Mein Vater wirkt bis zur Stunde; auch ich wirke.“ Deshalb suchten die Juden um so mehr ihn zu töten, weil er nicht bloß den Sabbat brach, sondern auch Gott seinen Vater nannte und sich Gott gleich machte.

__________

1) Der hl. Irenäus, Tertullian, Eusebius und viele angesehene Schriftsteller verstehen unter diesem Feste mit Recht das zweite Osterfest im öffentlichen Leben Jesu.

Bartolomé Esteban Murillo (1617 - 1682): Christus heilt den Gelähmten am Teich von Bethesda

Bartolomé Estebán Murillo (1617 - 1682): Jesus Christus heilt den Gelähmten am Teich von Bethesda

***

Vor
Zurück
Inhaltsverzeichnis
Startseite

Advertisements

Responses

  1. bitte lieber jesus heile mich…du bist in meinem herzen und ich liebe dich

    • Jesu Wundmale, sagt Jesu Apostel Saulus, der römische Erbbürger aus Tarsus, trägt er an seinem Leib. Im jüngsten „Sonntagsevangelium“ – „Johannes 15,14-21“ – gibt unsere Zeitung JESU WORTE wieder: „Ich bin in meinem Vater, ihr seid in mir(,) und ich bin in euch.“ Die Frage war gestellt worden, in welchem Sinn Jesu Apostel Saulus Jesu Wundmale an seinem Leib trägt. Von den Emmaus-Jüngern würde nicht gesagt, daß sie auf dem Weg Jesu Wundmale sehen. Die Schlange trifft – im „Buch Genesis“ der Schrift – an der Ferse. Es ist aber nicht gesagt, an welcher Seite. Jesus vergleicht sich am Kreuz mit der Schlange aus Metall in der Wüste beim Auszug aus Ägypten. In einer von Annie V a l l o t o n illustrierten Übersetzung sagt Jesus im Evangelium des Besatzungsmachtsteuerbeamten Levi, Matthäus, „12“, „40“: „Comme Jonas a passé trois jours et trois nuits dans le ventre du grand poisson, ainsi le Fils de l’homme passera trois jours et trois nuits dans la terre.“


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: