Verfasst von: Gunther | Dezember 5, 2009

88. Jesus in Magedan. Die Forderung der Pharisäer und Sadduzäer

88. Jesus in Magedan. Die Forderung der Pharisäer und Sadduzäer

(Mark. 8, 11-13; Matth. 16, 1-14)

Da kamen die Pharisäer und Sadduzäer zu ihm heraus, begannen mit ihm zu streiten und verlangten von ihm ein Zeichen vom Himmel, um ihn zu versuchen. Er antwortete und sprach zu ihnen: „Am Abende sagt ihr: Es wird gutes Wetter; denn der Himmel ist rot. Und in der Frühe: Heute gibt’s Regen; denn der Himmel ist rot und trüb. Das Aussehen des Himmels versteht ihr also zu beurteilen, die Zeichen der Zeit aber könnt ihr nicht verstehen?“ Und aufseufzend in seinem Geiste sprach er: „Was verlangt dieses böse und ehebrecherische Geschlecht ein Zeichen? Wahrlich, ich sage euch, diesem Geschlechte wird kein Zeichen gegeben werden, als das Zeichen des Propheten Jonas.“ Und er ließ sie stehen, bestieg wieder das Schiff und fuhr an das jenseitige Ufer.

James Tissot: Pharisäer

James Tissot: Pharisäer

***

Vor
Zurück
Inhaltsverzeichnis
Startseite

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: