Verfasst von: Gunther | Dezember 9, 2009

96. Die Tempelsteuer

96. Die Tempelsteuer

(Matth. 17, 23-26)

Als sie nach Kapharnaum kamen, traten die Einnehmer der Doppeldrachme zu Petrus und sprachen zu ihm: „Bezahlt euer Meister die Doppeldrachme nicht?“ Er antwortete: „Ja, doch.“ Und als er ins Haus trat, kam ihm Jesus zuvor und sprach: „Was meinst du, Simon, von wem nehmen die Könige dieser Erde Zoll oder Steuer? von ihren Söhnen oder von den Fremden?“ Er antwortete: „Von den Fremden.“ Da sprach Jesus zu ihm: „Also sind die Söhne frei. Damit wir ihnen jedoch keinen Anstoß geben, so geh hin an den See, wirf die Angel aus und nimm den Fisch, der zuerst heraufkommt. Und wenn du seinen Mund öffnest, wirst du einen Stater finden. Diesen nimm und gib ihn jenen für mich und dich.“

Von der Tempelsteuer (Matth. 17, 23-26)

Von der Tempelsteuer (Matth. 17, 23-26)

***

Vor
Zurück

Inhaltsverzeichnis
Startseite

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: