Verfasst von: Gunther | Dezember 21, 2009

104. Jesus in dem Hause Marthas und Marias

104. Jesus in dem Hause Marthas und Marias

(Luk. 10, 38-42)

Indem sie nun ihren Weg fortsetzten, kam er in eine Ortschaft, und ein Weib, Namens Martha, nahm in ihn ihr Haus auf. Sie hatte eine Schwester, die Maria hieß. Diese setzte sich zu den Füßen des Herrn und hörte sein Wort. Martha dagegen machte sich viel zu schaffen, um ihn reichlich zu bedienen; sie trat hinzu und sprach: „Herr, kümmert es dich nicht, dass meine Schwester mich allein dienen lässt? Sag‘ ihr doch, dass sie mir helfe!“ Der Herr antwortete ihr: „Martha, Martha! du machst dir Sorge und kümmerst dich um viele Dinge. Eins nur ist notwendig. Maria hat den besten Teil erwählt, der ihr nicht wird genommen werden.“

Jan Vermeer: Christus im Haus von Maria und Martha (1654-56)

Jan Vermeer: Christus im Haus von Maria und Martha (1654-56)

***

Vor
Zurück
Inhaltsverzeichnis
Startseite

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: