Verfasst von: Gunther | Januar 17, 2010

217. Die Hohenpriester bestechen die Wächter

217. Die Hohenpriester bestechen die Wächter

(Matth. 28, 11-15)

James Tissot: Die römischen Wächter am Grab

James Tissot: Die römischen Wächter am Grab

Als die Frauen weggegangen waren, kamen einige von den Wächtern in die Stadt und meldeten den Hohenpriestern alles, was geschehen war. Da versammelten sich diese mit den Ältesten und hielten Rat. Dann gaben sie den Soldaten sehr viel Geld und sprachen zu ihnen: „Sagt: Seine Jünger sind in der Nacht gekommen und haben ihn gestohlen, während wir schliefen. Sollte das dem Landpfleger zu Ohren kommen, so werden wir ihn beschwichtigen und euch sicher stellen.“ Die Soldaten nahmen das Geld und taten, wie sie angewiesen worden, und diese Sage wurde unter den Juden verbreitet bis auf den heutigen Tag.

Das heilige Grab. Grabeskirche in Jerusalem

Das heilige Grab. Grabeskirche in Jerusalem (Foto: http://www.sacred-destinations.com/israel/jerusalem-holy-sepulchre-photos)

***

Vor
Zurück
Inhaltsverzeichnis
Startseite

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: