Verfasst von: Gunther | März 19, 2010

138. Jesus segnet die Kinder

138. Jesus segnet die Kinder

(Luk. 18, 15-17; Mark. 10, 13-16; Matth. 19, 13-15)

Nicolaes Maes (1634-1693): Christus segnet die Kinder (1652-53)

Nicolaes Maes (1634-1693): Christus segnet die Kinder (1652-53)

Darauf brachte man Kinder zu ihm, dass er ihnen die Hände auflege und bete.1) Als die Jünger das sahen, drohten sie denen, die sie brachten, und fuhren sie hart an. Jesus aber ward unwillig, als er es sah, rief die Kinder zu sich und sprach zu den Jüngern: „Lasst die Kindlein zu mir kommen, und wehrt es ihnen nicht; denn solcher ist das Himmelreich. Wahrlich, ich sage euch, wer das Reich Gottes nicht annimmt, wie ein Kind, wird in dasselbe nicht hineinkommen.“ Dann schloss er sie in seine Arme, legte ihnen die Hände auf und segnete sie. Nachdem er ihnen die Hände aufgelegt hatte, ging er von da weg.

__________

1) D. h. sie segne.

"Wer das Reich Gottes nicht so annimmt, wie ein Kind, der wird nicht hineinkommen."

"Wer das Reich Gottes nicht so annimmt, wie ein Kind, der wird nicht hineinkommen."

***

Vor
Zurück
Inhaltsverzeichnis
Startseite

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: